Turnen - Turnverein Bad Bergzabern

Turnverein Bad Bergzabern
1882 e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Turnen

Abteilungen
 
Fleißige Turnerinnen des TV BZA
Kurz vor den Ferien waren die Turnerinnen noch einmal besonders fleißig:am Donnerstag, 21.07. turnten die TV-Mädchen in einem Mannschaftsvergleichswettkampf in der Landesliga gegen den TV Neuburg. Um trotz Corona-Auflagen weiterhin die Gelegenheit zu Mannschaftswettkämpfen zu fördern, installierten die Turnverbände in Rheinland-Pfalz eine Landesliga. Es werden vereinfachte Kürübungen geturnt, 10 Turnerinnen pro Mannschaft sind möglich, 5 Mädchen gehen ans Gerät und die 4 Besten werden gewertet, alle Teilnehmerinnen Jahrgang 2010 oder älter. Da nur jeweils ein Verein gegen einen weiteren Teilnehmer antritt, Termin und Durchführung in Eigenregie des Gastgebers, ist die Organisation erleichtert. Die Sieger der einzelnen Turnverbände treten dann im Spätjahr bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften gegeneinander an. In der Pfalz hatten sich neben Hassloch, dem Turnteam Sickingen, Zweibrücken und Neuburg auch der TV Bad Bergzabern gemeldet. Der erste Vergleich gegen Hassloch wurde am 26.3. knapp gewonnen. Der nächste Gegner, der TV Neuburg, war ohne Zweifel Favorit in dieser Begegnung. Gemäß der olympischen Reihenfolge beginnt man mit dem Sprung. Stärkste Turnerin und Punktelieferant ist die Neuburgerin Julia Griesbeck, die immer die Höchstwertung erzielte, nur am Stufenbarren hatte sie Pech, verturnte und musste 3,2 Punkte Abzug für die Ausführung in Kauf nehmen. Bei Bergzabern gibt es keine absolute „Super-Turnerin“, jede in der Mannschaft hat ihr Spezialgerät. Und noch eine Besonderheit des Wettkampfes: wie in der Bundesliga werden an jedem Gerät zwei Punkte für das Gerät vergeben, die insgesamt vor der Gesamtpunktzahl rangieren. Am Ende stehen am Sprung für Neuburg 48 Punkte auf dem Wertungszettel, für Bergzabern 48,05 Punkte: 2 Gerätepunkte für den Gastgeber. Der Stufenbarren geht mit 47,30 zu 46,0 Punkten ebenfalls an die Kurstadt, Vanessa Eickert erturnte hier mit 12,9 Punkten die Höchstwertung. Der Balken ist immer ein kritisches  Gerät. Leicht verliert man die Balance, muss absteigen, und ein Punkt ist weg. Und dazu kommen die Schwierigkeiten, Neuburg turnt im Schnitt mit 16 Punkten Ausgangswert, Bergzabern mit 15 Punkten. Und hier gewinnt Neuburg das Gerät mit einem Abstand von 3,25 Punkten, zusätzlich zu den zwei Gerätepunkten. Der Boden als Abschluss muss die Entscheidung bringen: 2 Punkte für Neuburg, und der Wettkampf ist Unentschieden, zwei Punkte für Bergzabern, und der Sieg gehört ihnen, unabhängig von der Gesamtpunktzahl. Schwierigkeiten der Übungen etwa gleich. Julia aus Neuburg legt eine 14,95 hin, Elizaveta aus Bergzabern  14,05 Punkte. Die anderen Mädchen aus der Kurstadt turnen 13,55/13,7 und 13,8 Punkte, Neuburg kontert mit 13,9/13,6 und 12,6….. ergibt 55,05 für Neuburg, und …55,10 für Bad Bergzabern. Die kleinstmögliche Einheit entscheidet für Bergzabern, das nach den Ferien  noch gegen Zweibrücken und das Team Sickingen antreten muss. Gegen Zweibrücken wird es sehr schwer, gegen Sickingen ist es möglich, denn auch gegen Neuburg hat man trotz der niedrigeren Gesamtwertung (200,95 gegen 199,10) das bessere Los gezogen. Und vielleicht hat man jeweils den besseren Tag, und turnt am Ende um den Mannschaftstitel Rheinland-Pfalz.

 
Vostretsov-Mädchen vom Turnverein BZA erfolgreich.
 
 
Zlata (11 Jahre) und Elizaveta(13 Jahre) Vostretsov sind derzeit die Vorzeigeturnerinnen des Vereins. Beide hatten sich für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften am vergangenen Wochenende in Ransbach-Baumbach qualifiziert, Elizaveta in der Altersklasse 14/15, Zlata in der AK 10/11. Für beide bedeutet dies, 3x pro Woche Training und das neben  Schule (Elizaveta im Gymnasium, Zlata Realschule), da bleibt nicht mehr viel Freizeit. Und dies seit 7 bzw. 5 Jahren. Für die ältere Elizaveta  war die Aufregung des Meisterschaftwettkampfes nichts Neues, hatte sie doch schon 2019 im Pflichtbereich den Titel damals nach Bad Bergzabern gebracht. Ihr Lieblinsgerät ist der 10 cm breite Balken, bei Schuhgröße 36-37 ist da nicht mehr viel Platz. Trotzdem, mit 13,2 Punkten erbrachte er die höchste der vier Gerätewertungen und trug zu den 49,25 Punkten bei, die ihr am Ende den 3.Rang bescherten. Ein Platz auf dem Podest, was möchte man mehr, super Erfolg, die Trainerinnen Marika Job-Reinig und Gaby Hüther waren ebenfalls happy. Zlata war zum ersten Mal bei Rheinland-Pfalz-Meisterschaften dabei, entsprechend natürlich schon ein Kribbeln im Bauch, ob auch alles gut geht. Lieblingsgerät ist der Stufenbarren, er muss die Punkte liefern. Mit 11,85 Punkten, vor allem ohne Absteiger, war es schon okay. Aber am Boden gab die höhere Schwierigkeit –Ausgangswert 15,1 Punkte- den Ausschlag: 12,65 Punkte. Endwert aller vier Geräte: 45,65 Punkte! Dies bedeutete, ebenfalls mit dem dritten Rang einen Podestplatz. 2x dritter Rang in Rheinland-Pfalz heißt auch, beide sind Hoffnungsträger im Leistungkader der Bergzaberner Turnerinnen.


 
Deutschland-Cup am 10.7.2022
 
 
Das Team des TV Bad Bergzabern hatte beim  Deutschland-Cup in Waging am See nicht gerade die Glückskarte gezogen. Elizaveta Vostretsov musste wegen Krankheit absagen, Oskar Dietz hatte sich eine Zerrung zugezogen, wollte aber unbedingt starten, denn eine Teilnahme an einem nationalen Wettkampf ergibt sich ja nicht oft. Die beiden Kamnpfrichter (David Jäger und Dario Weis), sowie Thomas Quint  und eben Oskar Dietz hatte Trainer Hermann Jäger ins Auto gepackt, um die ca 500 km zu fahren.
 
Thomas Quint begann am Seitpferd, eine solide Übung, richtig zum Auftakt. Eine gute Ringeübung, wenn auch mit wackligem Handstand folgt. Danach der Sprung am Tisch, schlecht gelandet, Fuss übertreten, Wettkampf finito! Bleibt alle Hoffnung auf Oskar, der ordentlich nervös ist. Beginnt an den Ringen, gute Übung, Doppelsalto als Abgang, kleiner Schrittfehler, alles okay. Sprung: Überschlag mit Salto rückwärts, auch okay, hohe Punktzahl. Barren, leider mit Zwischenschwung, also Punkte-Abzug. Dann das Reck, eigentlich sicher. Der Aufschwung zum Handstand klappt nicht, also Sturz aufs Gerät, Abzug bis zwei Punkte, Felge nicht hoch, statt der erhofften 11 Punkte nur 8,8 Punkte. Und jetzt liegen die Nerven blank. Am Boden werden die Schwierigkeiten reduziert, trotzdem oder deshalb wenig Abzug für die Ausführung. Seitpferd wieder okay. Am Ende, guter neunter Rang, an einem super Tag wäre es der ersehnte siebte Rang geworden. Und jetzt? Natürlich trainieren für die Qualifikation im kommenden Jahr: Denn dann wird es mindestens der siebte Platz, und außerdem lockt auch die Pfalzmannschaft in der dritten Bundesliga.



2022-Rheinland-Pfalz-Meisterschaften-Turnen-Jungen.
 
Mit vier Jungs hatte sich der TV Bad Bergzabern für diese Meisterschaften am 12.Juni in Koblenz qualifiziert: Cedric Mewis, Jahrg. 2010 im Pflichtwettkampf, Oliver Gerhardt,2011, Oskar Dietz, 2006, beide in der Leistungsklasse im Kürturnen, und Thomas Quint, 2004 im olympischen 6-Gerätewettkampf gemäß den internationalen Regeln.          weiter  und Bilder auf der Homepage


    

2022-Pfalzmeisterschaften Pflichtturnen Mädchen in Contwig.
Bei den großen Teilnehmerzahlen im Mädchenturnen sind immer zwei Tage notwendig, damit alle Wettkämpfe gut stattfinden können. So auch am 11. und 12. Juni in Contwig. Der TV Bad Bergzabern war mit drei Turnerinnen qualifiziert: Fiona Sengel, Jahrg. 2012, Nea Himmelsbach, 2013 und Greta Cuntz,2014. Fiona und Nea, die am Samstag turnten, waren entsprechend natürlich aufgeregt. Knapp 20 Konkurrentinnen, vier Geräte (Sprung, Barren, Balken und Boden), und immer im Hinterkopf, auf keinen Fall am 10cm-breiten Balken absteigen, denn dann geht sofort ein Punkt mindestens flöten, ebenso natürlich bei einem Sturz am Pferdsprung. Die Übungen sind vorgeschrieben, es entscheidet die Ausführung. Nea hatte die höchste Wertung am Boden mit 15,05 Punkten, aber am Sprung und am Barren turnte sie nicht so schwierig wie teilweise die Konkurrenz. Mit dem 5.Rang belegte sie eine gute Platzierung im ersten Drittel mit einem ganz knappen Abstand auf den begehrten dritten Platz. Fiona hatte das Pech, dass sie mit den Älteren vom Jahrgang 2011 zusammen in der Wettkampfklasse war, 3 Plätze besser wäre sie unter den ausschließlich Gleichaltrigen gewesen. Zufrieden war sie mit dem 7.Rang, zumal ihr –leider- der Balken zum Verhängnis wurde, an allen Geräten im Schnitt 14,5 Punkte geturnt, am Balken war es einen knappen Punkt weniger.  Die Jüngste, Greta, hatte zwar den schönsten Abgang am Balken geturnt, aber ein Abgang ist natürlich ein kleines Zuckerl zu den anderen Teilen und Übungen. Und da fehlen noch die Schwierigkeiten, und damit natürlich die höheren Ausgangswerte. Eine 11.Rang ist wohl nicht die vordere Hälfte, aber viel wichtiger ist, hatte der Wettkampf Spass gemacht, war die Trainerin Gaby Hüther zufrieden, hatte der Wettkampf einen Motivations- und Lerneffekt ? Und alles kann mit einem lauten, dicken „Ja“ bestätigen. Da immer nur die ersten Drei sich für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften qualifizieren, ist nun ganz klar die Intention, für die Mannschaftsmeisterschaften zu trainieren, um dort vielleicht noch weiter vorne zu landen, und natürlich neben dem Training in der Turnhalle auch Spass und Freude zu finden.

Super Wettkampf für Oscar Dietz bei den Pfalzmeisterschaften im Turnen
 
Was sich vor 14 Tagen schon andeutete bei den Gaumeisterschaften, das Trainergespann David und Hermann Jäger hatte hier einen echten Matchwinner dabei. Doch davon später. Es tut schon ein bißchen weh, wenn man mit äußerst reduzierter Mannschaft zu Meisterschaften fährt, so auch H.Jäger am Samstag nach Grünstadt. Von sechs Spitzenturnern hatte er nur zwei zur Verfügung, verletzt, beruflich gebunden, keine Zeit… die Gründe sind manches Mal vielfältig für die Absage.  .... weiter  und Bilder auf der Homepage

Speyergau-Meisterschaften im Turnen .
07.05.2022- Erster Wettkampf in der „neuen“ Halle in Bad Bergzabern, so sollte es sein, aber da diese aus Reparaturgründen nicht voll genutzt werden kann, waren die Meisterschaften nach Wörth verlegt worden. Was bleibt dem Erfolgstrainer Hermann Jäger aus Bad Bergzabern nach 2 Jahren Corona: Leider nur eine Rumpfmannschaft! Wenn auch mit die Besten geblieben sind. Sohn David, der in Grünstadt auch turnt, ist verletzt   ... weiter  und Bilder auf der Homepage
Gau-Meisterschaften Turnen Mädchen
 
Es war schon etwas Besonderes, der erste große Wettkampf seit 2019 in Edenkoben am ersten April-Wochenende. .......... weiter auf der Homepage!
Trainingsort:Verbandsgemeindehalle - Gymnasiumhalle - Kreishalle

Ansprechpartner: Hermann Jäger
mail:turnen@tv-badbergzabern.de  , 06343-2717



Zurück zum Seiteninhalt